29. Oktober 2018

Adventsmarkt und Tag der offenen Tür am 1. Dezember 2018

 

Weil es letztes Jahr so schön war, findet auch dieses Jahr ein Adventsmarkt statt. Wir verkaufen selbst hergestellte Dekoration und mehr für die Weihnachtszeit. Wer handwerklich begabt ist, kann uns gerne unterstützen. Der Erlös kommt natürlich unseren Tieren zugute.

 

 

Flodder

 

wurde höchstwahrscheinlich in der Nähe des Tierheimes ausgesetzt, denn er zog hier durch die Gärten und bettelte um Futter. Er ist ausgesprochen zutraulich und verschmust, man könnte meinen, er ist eine rollige Katze.  Flodder ist nun im Tierheim und wartet auf seine neuen Menschen. Er ist ca. 2015 geboren und seit 29.10.2018 im Tierheim.

Flodder ist vermittelt

Felix

 

kommt aus Markneukirchen und musste ins Tierheim, weil sein Herrchen nun im Pflegeheim ist. Felix ist sehr zutraulich und hat bisher in einer Wohnung mit Garten gelebt. Er ist 2008 geboren und ein stattlicher Kater. Gerne hätte er wieder einen Garten für sich, auch gerne mit anderen Katzen. Felix ist seit 18.10.2018 im Tierheim.

Irene

 

sollte eigentlich nach der Kastration wieder auf die Pausaer Straße, auf der sie bereits seit einiger Zeit lebte. Da sie aber sehr zutraulich ist, möchten wir sie lieber in ein neues Zuhause vermitteln. Vielleicht wird sie sogar vermisst. Irene ist seit Anfang Oktober 2018 im Tierheim und ca. 2014 geboren.

Bingo

 

saß mit seinem ganzen Krempel in unserem Fundtierzwinger, also ist es ein nicht mehr gewolltes Tier. Leider lag kein Zettel mit Namen dabei. Bingo ist sehr verschmust, hat aber Angst vor fremden Menschen. Wir denken, dass er nur in der Wohnung gelebt hat. Bingo ist ca. 2017 geboren und seit 24.Oktober 2018 im Tierheim.

Henry

ist ein ganz lieber Boxerjunge, der seit Ende Oktober bei uns ist. Er wurde über Ebay aus Rumänien eingeführt, nach drei Tagen konnte er nicht mehr laufen, weil er so starke Schmerzen in den Beinen hatte. Die neuen Besitzer sind zwar gleich zum Tierarzt, waren aber dennoch mit der Situation überfordert und haben den im Juli geborenen Henry bei uns abgegeben. Bei seinem Anblick haben wir die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen. Vermutlich hatte er in seiner Babyzeit keine Sonne gesehen, denn die Beinchen waren alle kachektisch verbogen, er hat geweint vor Schmerzen. So stellt man sich Hunde vor, die in irgendeinem Keller geboren und gehalten werden und des Geldes wegen vermehrt werden.
Mit gutem Futter und Medizin, steht er inzwischen schon ziemlich standfest auf seinen Beinchen und wir können ein neues Zuhause für ihn suchen. Mit viel Glück, sieht man später nichts mehr von seinen Wachstumsstörungen. Seine neuen Besitzer sollten bereit sein, sich Gedanken um seine Ernährung zu machen.

Carolin Noesske aus Oelsnitz hat die Patenschaft für Henry übernommen.Vielen Dank

Veröffentlicht in Hunde