Katze zugelaufen

Am Donnerstag den 23.Mai. 2019, gegen 8 Uhr morgens, streunerte eine Katze, unweit dem BSZ „Anne Frank“ auf der Reißiger Straße, an der Bushaltestelle herum. Laut eines besorgten Passanten ( vermutlich Schüler ), überquerte die Katze mehrfach, die stark befahrene Straße und behinderte den Straßenverkehr.
Die Katze zeigte sich zutraulich zu jedermann, suchte Kontakt zum Mensch. Die Katze geschätzt vom Verhalten her ein halbes Jahr, weiblich, trug ein rosa Lederhalsband in dem sie sich bereits verfangen hatte (= Hals und linker Vorderlauf im Band/ ähnlich beim Anschnallen im Auto beim Menschen), das Lederhalsband zeigt sich bereits zweifach beschädigt. Des weiteren trägt die Katze noch ein braunes Flohhalsband.
Zum Schutz der Katze selbst und als Gefahrenquelle für den aktiven Straßenverkehr, wurde sie in Obhut genommen. (Thomi, Manuela, Eugen-Fritsch-Str. 38)
Die Katze wurde mit Nahrung versorgt, wirkte sehr hungrig und durstig, zeigt sofortiges Wohlbefinden trotz fremder Wohnung, zeigt keine Scheu gegenüber Kindern, spielt und schläft.
Sollte sich der rechtmäßiger Besitzer nicht melden, kann die Katze nahtlos übernommen werden.
Zur Kontaktierung bitte folgende Nummer wählen : 0151 23292681