Lara

Hallo zusammen, hier ist Laura. Ich wollte euch heute einmal von meinen ersten Tagen berichten. Am Samstag kam ich in meinem neuen Zuhause an. Die Fahrt war recht kurz und angenehm, zumindestens habe ich nicht gejammert. Als mich mein neues Herrchen und Frauchen im Wohnzimmer abstellten, kam erst einmal der Krümel um die Ecke, er war schneller um ihn wegzusperren aber das war gar nicht so schlimm. Er sah ziemlich verwundert aus und ist ganz langsam und geduckt um meine Kiste gelaufen, wir gaben beide keinen Ton von uns. Dann hat Frauchen ihn in die Küche gebracht und mit fressen abgelenkt. Der große Moment kam und die Kiste öffnete sich. Ich war so gespannt und doch ängstlich. Im Wohnzimmer habe ich dann meine erste kleine Runde gedreht. Unter einem großen Tisch stand eine Kiste mit meiner Decke sowie etwas zu fressen und trinken, auch ein großes Box stand da aber ich bin dann doch erstmal in Sicherheit gegangen und habe mich für so eine Weile unter dem Sofa versteckt. Später hörte ich wie Krümel in der Küche schrie und weinte und ich wollte schauen gehen. Dabei habe ich noch einen Abstecher in die anderen Zimmer gemacht. Ich hörte wie Frauchen und Herrchen diskutierten ob Krümel zu mir darf oder nicht. Dann ging die Küchentür auf. Da stand er, ein Prachtjunge, nicht viel älter als ich, sah mir vom Fell sehr ähnlich aber war ein wenig höher und länger. Er schien nett zu sein aber ich war noch vorsichtig. Er ging mir aus den Weg, schaute aber immer unters Sofa wenn ich mich dort hin verkrochen hatte. Abends hatte ich Hunger bekommen und probierte das mir vorbereitete fressen. Ich aß nicht viel aber es schmeckte mir. Ein wenig später sah ich wie Krümel in die große Box ging um sein Geschäft zu machen, ich wartete einige Minuten und musste dann auch mal. Dann erkundete ich den Parcour an der Wand, der ist ja toll, überall kann man sich hinlegen und kratzen. Das große Häuschen bezog ich dann für die erste Nacht, aber irgendwann morgens bin ich doch wieder unter das Sofa und habe da eine geheime Höhle gefunden. Herrchen und Frauchen sagen dazu Bettkasten. Der Tag verlief eigentlich ganz gut. Mit Krümel hatte einige male eine Meinungsverschiedenheit, dann haben wir uns kurz angeknurrt und angefaucht und jeder ist seinen Weg gegangen. Ich habe sogar schon mit Frauchen gespielt und bin Abends sogar ein paar Minuten mit auf die Couch zum Streicheln gegangen. Sie scheinen sehr nett zu sein. Wo sie dann schlafen gegangen sind bin ich hinterher und habe mich in eine Höhle an einem kleinen Kratzbaum niedergelegt. Am 3. Tag war dann schon alles entspannter, ich bin mit Krümel durch die Wohnung gerannt und wir haben verstecken gespielt. Mal stand ich hinter einer Tür und erschreckte Krümel und mal war es anders rum. Wir haben später auch gemeinsam zusammen in der Küche gefressen und obwohl Frauchen das Katzenklo in den Flur stellte habe ich es gefunden. Dann ging Frauchen in ein anderes Zimmer was ich noch gar nicht kannte. Da war dann ein Terrarium mit kleinen Geckos und ein ganz großer Holzkäfig mit großen Mäusen drin. Krümel sagte mir das es 3 ganz liebe Degus sind. Boar sind die cool und die laufen den ganzen Tag in so einem Rad herum. Ich wollte gar nicht gehen aber Frauchen nahm mich dann und setzte mich raus. Habe ich euch schon von dem Aquarium im Wohnzimmer erzählt? Das gefällt mir sehr und da habe ich ein riesen Katzenkino. Ich kuschel nun immer mehr mit Herrchen und Frauchen und Krümel und ich geben uns ganz oft ein Nasenküsschen. Heute habe ich gehört wie getuschelt wurde dass ich schnarche aber das stimmt gar nicht. Ich bin eine Lady und mache sowas nicht 😉 Und ich heiße auch nicht mehr Laura sondern Lara, der Name gefällt mir und ich höre auch schon drauf. So und jetzt spiele ich eine Runde und kuschel dann weiter. Ich melde mich wieder. Tschüss