Am 2. April 1986 wurde in Plauen das erste und einzig bleibende Tierheim eröffnet. Als Privatinitiative der Familie Soellner, konnten damals bereits 26 Hunde und 12 Katzen untergebracht werden. Am 25.2.1991 luden ein paar Tierfreunde zur Gründungsversammlung des  Tierschutzvereines „Vogtland“ ein. 31 Tierfreunde wurden noch am gleichen Tag Mitglied. Alle Konzentration galt nun darauf, das ehemals private Tierheim, qualitativ und quantitativ zu verbessern. Viele Firmen konnten wir für unser Vorhaben gewinnen. Sie haben uns nicht belächelt sondern tatkräftig und finanziell unterstützt.

Schon im Frühjahr 1992 konnte das große Hundehaus eingeweiht werden. Während der Bauarbeiten kümmerten sich viele Tierfreunde ehrenamtlich um vernachlässigte oder in Not geratene Tiere. Tierschutzanzeigen wurde nachgegangen, Vor- und Nachkontrollen durchgeführt. Bereits im November 1993 konnte der Sozialtrakt seiner Bestimmung übergeben werden. Ein großes Aufatmen! Eine Ölheizung sorgt im Winter für ausreichende Wärme, es konnte kein Wasser mehr einfrieren und die Tierpfleger fanden ordentliche Arbeitsbedingungen vor. Über die damalige “Aktion 55″ wurden von 1993 -1995 die Außenanlagen des Tierheimes und das Katzenhaus fertig gestellt sowie die Jugendarbeit angekurbelt. Seit 2002 gibt es eine Seniorenheim für unsere grauen Schnäuzchen und seit 2003 ein Hunde(Wald)haus. Seit 2006 gibt es ein neues Kleintierhaus. 2009 haben wir eine alte Zwingeranlage zu einem Exotenhaus umgebaut und 2010 konnte die Katzenquarantäne vergrößert werden und es wurde ein Wirtschaftsgebäude gebaut. Unser Verein zählt 100 Mitglieder und wir können bei uns ca. 45 Hunde und ca. 70 Katzen unterbringen. Jedes Tier wird so individuell wie möglich versorgt. Aber auch das beste Tierheim kann ein Zuhause in einer Familie nicht ersetzen. Deshalb freuen wir uns immer wieder sehr, wenn ein Tier vermittelt wird. Im Laufe der Jahre kam das Igelzimmer, die Wildvogelvoliere, der Kleintierfriedhof und unser Katzenwald hinzu. Aber es wird bei uns nicht nur gebaut, sondern auch gefeiert. Eine wunderschöne Tradition ist das Tierheimfest. Unsere Hundewanderungen im Frühjahr und im Herbst und auch das Seniorenkaffeekränzchen im September sind immer gut besucht und lustig. Und nicht zuletzt ist unsere „Pfötchenweihnacht“ am 24.12. für uns und mittlerweile ganz vielen Gästen ein schöner und besinnlicher Jahresabschluss geworden.

Seit 2013 sind wir im Besitz der Tierheimplakette des Deutschen Tierschutzbundes Bonn. Nach umfassender Überprüfung unseres Tierheimes im August 2012,  erhielten wir im März die freudige Nachricht. Die verliehene Plakette ist ein Zertifikat für das Qualitätsmanagement in unserem Tierheim.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA