Freya

 

Am 3.2.17 wurde in Plauen eine Wohnung zwangsgeöffnet. Bereits seit einer Woche war die Bewohnerin nicht mehr gesehen worden. In der Wohnung befand sich aber ein Hund. Den Rettern bot sich ein schreckliches Bild. Die Wohnung war verwahrlost, im Flur lag eine Rottweilerhündin. Röchelnd auf der Seite liegend, zuckten nur noch die Vorderbeine. Sie gaben ihr in diesem Moment keine Überlebenschance. Die Hündin wurde zum einschläfern in eine Tierklinik gebracht. Die diensthabende Tierärztin schläferte sie nicht ein, sondern gab ihre eine Infusion. Die Lebensgeister wurden wieder geweckt. Angebotenes Futter nahm sie an. Am Freitagabend wurde uns die Hündin gebracht. Eine Rottweilerhündin, die nur noch ein Häufchen Elend war, welches aus Haut und Knochen bestand, ihre Augen waren tief eingefallen. Zusätzlich hatte sie massive neurologische Ausfälle in der Hinterhand. Ein großer Tumor an der Milz macht uns zusätzlich Sorgen.

Inzwischen hat Freya zugenommen und genießt hier lang ersehnte Zuwendung. Freya wird nicht mehr vermittelt. Wir bereiten ihr bei uns noch einige schöne Tage bis wir sie in absehbarer Zeit zur Regenbogenbrücke bringen müssen.

Balou

 

ist ein Schäferhundmischling, der 2014 geboren wurde. Auch bei ihm musste die Tierrettung aktiv werden, weil Balou sich selbst überlassen in der Wohnung verwahrloste. Er war abgemagert und hatte Hautprobleme. Balou ist ein aufgeweckter Kerl, der gerne spielt und körperlich aktiv ist. Bei für ihn fremden Situationen ist er ängstlich, ansonsten verträgt er sich gut mit Artgenossen und auch Katzen. Balou ist seit März 2017 im Tierheim.

Sunny

 

hatte ein Herrchen, welches mit der Welt nicht mehr klar kam. So verwahrloste Mensch und Hund in der Wohnung. Sunny ist wie ihr Name, eine Sonne. Sie liebt es, sich im Gras zu wälzen, spazieren zu gehen, zu rennen oder einfach nur da liegen und die Sonne genießen. Sie ist seit Februar 2017 im Tierheim und ist ca. 2009 geboren.

Jonny

ist 2000 geboren und ist mit 17 Jahren unser ältester Hund. Er musste ins Tierheim weil sein Frauchen schwer erkrankte. Anfangs hat Jonny hier sehr gelitten und viel geweint. Mittlerweile hat er sich etwas besser eingewöhnt. Zum Abschied schrieb sein Frauchen folgende Zeilen:

Danke Jonny
Du hast mir vertraut und viel Freude bereitet. Wenn es mir nicht gut ging, hast du mich mit deiner Nähe getröstet. Lustige Spaziergänge bei denen wir Freunde gefunden haben. Streitigkeiten bist du aus dem Weg gegangen. Wichtigtuende Kläfferei kanntest du nicht. Oftmals warst du vorsichtig und zurückhaltend.
Darum liebe ich dich! Um dich nicht zu quälen muss ich loslassen. Ich hoffe, man erspart dir unnötiges Leid. Dein Frauchen wünscht dir noch eine gute Zeit.

Fritz

Fritz 1

 

kam im Januar 2016 als Fundhund zu uns ins Tierheim. Im Oktober ’16 haben wir ihn vermittelt. Leider gaben die Leute unseren Fritz einfach weiter. Im Februar 2017 fanden wir Fritz bei Ebay-Kleinanzeigen und wir holten ihn umgehend zurück. Fritz ist ca. Mitte 2015 geboren und ein ausgesprochen agiler Jagdterrier. Kleine Kinder sollten nicht im neuen Zuhause sein. Er muss unbedingt Beschäftigung haben, bei der er körperlich und geistig ausgelastet wird, ansonsten macht er nur Unsinn und kommt nicht zur Ruhe.

Max

Maxdunkel.

 

ist 2008 geboren und ein Abgabehund. Er ist sehr agil und spielt sehr gerne. Das weggeworfene Spielzeug bringt er immer wieder zurück. Max ist stubensauber, ängstlich Fremden gegenüber und mag keine Kinder und Kleintiere. Seinen Leuten gegenüber ist er sehr freundlich und anhänglich. Max ist seit Januar 2017 im Tierheim.

Uschi Bergler hat die Patenschaft für Max übernommen. Vielen Dank dafür.

Eine weitere Patenschaft übernahmen Christin-Angelique Meyer und Thomas Baudisch aus Markneukirchen. Auch hier vielen Dank.

Bexter

Bexter

 

ist ein Abgabehund. Er ist ein Labradormischling, der 2013 geboren wurde. Bexter hat bisher in der Wohnung gelebt und ist stubensauber. Er kann nicht besonders gut an der Leine gehen, die Grundkommandos kann er aber. Im neuen Zuhause sollten keine Kinder und die Besitzer hundeerfahren sein. Bexter ist seit Januar 2017 im Tierheim.

Peggy Bergler ist die Patin von Bexter. Herzlichen Dank.

Zeus

zeus

 

ist ein starker Rottweilerrüde, dessen Rute kupiert ist. Er hat Grundgehorsam, muss aber noch lernen, die Kommandos auch zu befolgen, wenn um ihn herum interessante Dinge und Gerüche sind. Zeus ist im Januar 2011 geboren, ist stubensauber und mit seinen Artgenossen einigermaßen verträglich, auch den Kontakt mit Kindern ist er gewohnt. Seine zukünftigen Besitzer sollten hundeerfahren und kräftig sein. Zeus ist seit Anfang 2017 im Tierheim.

Familie Bauerfeind hat die Patenschaft für Zeus übernommen. Vielen Dank dafür.

Rocky 2

Rocky Border

 

ist im Moment unser Sorgenkind. Er ist im September 2015 geboren und ein Bordercollie. Rocky hat nicht gelernt, dass er nicht alles haben kann und dass es Grenzen gibt, die eingehalten werden müssen. Leider hat er die Erfahrung gemacht, dass er sich mit Drohverhalten durchsetzen kann. Im Grunde ist er sehr gehorsam und möchte gerne Zuwendung annehmen. Mit Hündinnen ist er verträglich. Rocky braucht ein hundeerfahrenes, kinderloses Zuhause, in dem er geistig und körperlich ausgelastet wird. Seit August 2016 im Tierheim.

Jessica Biller aus Plauen ist die Patin von Rocky. Vielen Dank 

Pitti

Pitti

 

wurde in der Nacht zum 26.9.16 in Adorf gefunden. Er ist ein American Stafforshire Bullterrier und ca. 2013 geboren. Pitti ist lieb zu Menschen, hat aber andere Tiere zum Fressen gern.

Michael Ziegler aus Plauen ist der Pate von Pitti. Charlin Tilegant und Phillip Bergler haben ebenfalls die Patenschaft übernommen. Vielen Dank