Krümel & Felix

 

sind vermutlich Geschwister und lebten bisher in einem Garten. Als die Besitzer verstorben sind, wurde das Grundstück verkauft. Nachbarn kümmerten sich um die beiden lieben Katzen und brachten sie zu uns ins Tierheim. Die grauweiße Krümel ist sehr offen und begrüßt gerne ihre Menschen. Felix prüft erst mal, ob alles gut ist. Streckt man ihm die Hand entgegen, nimmt er sie dankbar an. Sie lassen sich gerne beschmusen, auf den Arm nehmen und präsentieren auch ihr Bäuchlein, damit es gekrault wird. Ihr größtes Glück wäre, wenn sie zusammen ein neues Zuhause bekommen, zu dem auch ein Garten gehört, in dem sie die Sonne genießen können. Krümel und Felix sind 2010 geboren und seit Oktober 2018 im Tierheim.

Benno

 

hatte sich an einer Futterstelle eingefunden. Er ist noch sehr ängstlich und versteckt sich viel, nur langsam wird er etwas zutraulich. Er scheint regelrecht traumatisiert. Möglicherweise wurde er ausgesetzt und hat deshalb so eine große Angst. Benno ist seit Ende Dezember 2018 im Tierheim.

Joschi

 

saß am 29.12. mit Zubehör in unserem Fundtierzwinger. Warum wird dieser hübsche Kater entsorgt wurde, ist uns nicht bekannt. Seiner Kopfform nach, könnte er eine Rassekatze in seinen Ahnen haben. Er wird bestimmt mal ein stattlicher Kater. Joschi ist ca. im Sommer 2018 geboren, sehr verschmust und verspielt.

Cornelius

 

Er hat das Gemüt eines Teddybären und Backen wie ein Hamster. Er ist sanft und gutmütig. Wenn er müde ist, lässt er sich einfach umfallen. Cornelius, den Namen hat er von uns, saß am 30.12.18 bei uns im Fundtierzwinger. Inzwischen wissen wir, dass Cornelius nicht mehr in sein Zuhause zurück kann.

Cornelius ist vermittelt.

 

Fuchur & Furina

 

sind zusammen zu uns gekommen und sie könnten Geschwister sein. Der kleine weiß-graue Fuchur ist gegenüber seiner grauen Schwester Furina körperlich etwas zurück geblieben. Die Beiden mögen sich sehr und sollten auch zusammen bleiben. Noch sind sie sehr scheu, wir geben aber die Hoffnung nicht auf, dass sie zahm werden. Sie sind im Frühjahr 2018 geboren und seit Mitte Oktober im Tierheim.

Felix

 

kommt aus Markneukirchen und musste ins Tierheim, weil sein Herrchen nun im Pflegeheim ist. Felix ist sehr zutraulich und hat bisher in einer Wohnung mit Garten gelebt. Er ist 2008 geboren und ein stattlicher Kater. Gerne hätte er wieder einen Garten für sich, auch gerne mit anderen Katzen. Felix ist seit 18.10.2018 im Tierheim.

Lilly und Jenny Küspert aus Trogen sind die Paten von Felix. Vielen Dank

Asterix & Obelix

 

sind zwei Wildlinge, die in der Ostvorstadt anonym geboren sind und auf der Straße lebten. Sie lassen sich nur mit viel Überredung anfassen und ob sie mal zahm werden, ist unsicher. Sie sind ca. Juni 2018 geboren und seit September im Tierheim.

Rübe & Socke

 

sind zwei Brüder, die sich auch sehr mögen und zusammen bleiben sollten. Sie kamen mit sehr leeren Mägen und großem Hunger zu uns. Ihr Fressverhalten ist noch immer unnormal und man muss schauen, dass sie sich nicht überfressen. Später wird sich das sicherlich geben, wenn sie sich sicher sind, dass ihr Napf jeden Tag gefüllt wird. Sie sind im ca. April 2018 geboren und seit September im Tierheim.

Ossi, Olli, Otti & Olga

sind alles Geschwister, die ursprünglich aus Oberlosa stammen. Die kleinen Racker sind ca. im April 2018 geboren und seit Ende August im Tierheim. Noch sind sie ängstlich, werden aber bestimmt zahm. Der rote Olli versteckt sich gerne hinter seinem Bruder Ossi. Die graue Olga und die grauweiße Otti sind die Mädchen des Vierer-Gespanns.

Olli, Olga und Otti sind vermittelt

Lenny & Seelchen

 

sind August 2017 im Alter von 8 Wochen zu uns gekommen. Die beiden Geschwister sind leider nie richtig zahm geworden. Dem kleinen schwarzweißen Seelchen fehlt zu dem ein Stück ihres Hinterbeinchen. In Stresssituation sind sie immer noch miteinander sehr verbunden, denn schmiegen sie sich aneinander.