Pumba

kam im September 2012 als Katzenkind mit seinen Geschwistern aus der Sorga zu uns. Zahm sind sie nie richtig geworden, deshalb sind sie Ende 2012 ins Katzenwäldchen gekommen. Pumba hat immer wieder mit seiner Gesundheit zu kämpfen. Gerade bei feuchtkaltem Wetter machen ihm seine geschwächte Abwehrkraft zu schaffen.

Justus

ist der Chef der Waldkatzen. Er kam mit seinen Geschwistern im Januar 2013 im Karton bei uns an und war sehr wild. Nachdem er Kastriert wurde ist er ins Katzenwäldchen eingezogen. Dort fühlt er sich sehr wohl.

Adi

kam im Mai 2013 zu uns, weil er in der Nachbarschaft nicht gern geduldet wurde. Der 2011 geborene Kater ist in der Freiheit zutraulich geworden und gehört mittlerweile zu unseren Freigängern. Wie auch Basti und Minkus hat er den Eingangsbereich besetzt und kontrolliert die Besucher auf Leckerlis.

Michel

lebt nun schon einige Jahre als Freigänger im Tierheim. Er kam als Fundkater im September 2009 zu uns. Auch wenn er viel an der frischen Luft unterwegs ist, so liebt er es regelmäßig ins Haus zurückzukehren, um sich mit Streicheleinheiten verwöhnen zu lassen. Er ist ca. 2008 geboren.

Minkus

fand sich eines Tages im November 2013 bei uns im Tierheimgelände ein, da war er noch nicht mal ein Jahr alt. Wahrscheinlich wurde er vor unserem Tor ausgesetzt. Seine besten Freunde sind Addi und Basti. Die Drei leben im Eingangsbereich und begrüßen unsere Besucher.

Robina

kam Ende 2013 als Baby zu uns. Sie war ein richtiger kleiner Wildfang und ist es auch geblieben. Robina lebt im Katzenwäldchen, dort genießt sie ihre Freiheit.