Tessa

Haare lassen sich wegfegen, Pfotenabdrücke lassen sich wegwischen. Doch die Spuren, die sie in unseren Herzen hinterlassen, bleiben für die Ewigkeit ……

6 Jahre lebte Tessa, die als Katzenkind zu uns kam, im Tierheim. Zunächst im Katzenhaus und später als Freigängerin. Auch wenn Tessa nicht vermittelt werden konnte, so genoss sie ein schönes Katzenleben auf unserem Gelände gemeinsam mit Artgenossen mit denen sie sehr friedlich umging. Leider schickte ein akutes Nierenversagen unsere Tessa am 27.7.2019 viel zu früh über die Regenbogenbrücke. Sie wird uns fehlen…..

 

Cody

Egal wieviel Zeit wir mit einem Tier verbringen dürfen, es ist niemals genug !

Cody lebte 9 Jahre bei uns im Tierheim, er kam 2009 als Jungtier zu uns. Der liebe und verträgliche Kater war aber immer sehr sehr scheu zu Fremden und deshalb leider nicht zu vermitteln. Aber als Freigänger auf unserem Gelände fühlte er sich wohl. 2018 mussten wir Cody wegen eines Leber Tumors gehen lassen, wir vergessen ihn nicht.

Severine

Eigentlich fehlt nichts……nur Jemand !

Severine kam als ganz wildes Mädchen im September 2008 zu uns. In den 10 Jahren im Tierheim wollte sie von Menschen nicht viel wissen und so lebte sie als Freigängerin an unserem Katzenhaus, vertrug sich aber gut mit Artgenossen. Eine Darmkrebserkrankung lies uns am 11.9.18 die Entscheidung treffen, Severine nicht leiden zu lassen. Mach´s gut kleines Mädchen……

Holly und Klein-Charly

Ein Fellkind zu verlieren heisst mit einem fehlenden Herzstück weiterleben zu müssen……

Holly und Klein-Charly waren Geschwister, die 2012 mit ihrer Mama zu uns ins Tierheim kamen. Leider konnten sie ihre Scheu nie überwinden und so wurden sie Freigänger auf unserem Gelände, da sie nicht zu vermitteln waren. Traurigerweise erkrankten beide im September 2018 an einem Tumor und so mussten wir sie kurz nacheinander gehen lassen. Hinter der Regenbogenbrücke sind sie sicher wieder vereint und wir erinnern uns gern an sie.

Siggi

Von der Erde gegangen, im Herzen geblieben…….

10 Jahre verbrachte Siggi, der einst als Fundtier ins Tierheim kam, bei uns. Da Siggi sehr scheu war und sich von Menschen nicht anfassen lies, konnte er leider nicht vermittelt werden. Mit Artgenossen gab es keinerlei Probleme, so dass er diese 10 Jahre in Gesellschaft verbringen konnte und ein erfülltes Katzenleben hatte.

Wegen eines Tumors am Hals mussten wir Siggi 2018 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Ruhe in Frieden !

Noah

Wenn Ihr mich sucht, sucht mich in Euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in Euch weiter.

Drei Jahre lebte Noah als Freigänger bei uns im Tierheim. Er kam als ganz wilder Kater von einem Bauernhof der leergeräumt werden musste. Im Laufe der Zeit wurde er zutraulicher und fand in Mieze Cassandra eine Seelenverwandte. Sie wich ihm nicht von der Seite. Selbst als es ihm krankheitsbedingt zunehmend schlechter ging war Cassandra diejenige, die seine Lebensgeister kurz zu wecken schien wenn sie zu ihm gelassen wurde. Leider musste auch sie von Ihrem Freund Noah am 27.12.2018 Abschied nehmen. Wir trauern sehr um Noah und werden ihn vermissen, allen voran seine beste Freundin Cassandra.

Chiquita

Es ist unmöglich einen Hund zu vergessen, der Dir soviel an Erinnerung gegeben hat …….

Fast zwei Jahre verbrachte die freundliche und verträgliche Hündin im Tierheim. Chiquita kam im Alter von 12 Jahren 2016 zu uns, da ihr Frauchen schwer erkrankte. Mit Freude ging sie mit jedermann gern spazieren, trotz ihres Alters. Liebevoll wurde sie von ihren Paten umsorgt. Im Frühjahr 2018 diagnostizierte man bei ihr einen Tumor im Bauchraum, der uns am 11.Mai die Entscheidung treffen ließ sie nicht leiden zu lassen. Wir haben sie in Frieden über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir werden unsere kleine Chiquita nicht vergessen.

El Ninjo

Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht, schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht……Eleonore Gualdi

El Ninjo lebte zwei Jahre bei uns im Tierheim, ursprünglich war er auf einem Grundstück zugelaufen und konnte dort aber nicht bleiben. Vom anfänglich aus Angst aggressiven Kater entwickelte er sich schnell durch den Kontakt mit anderen Samtpfoten zum regelrechten Schmuser. Leider mussten wir El Ninjo wegen eines Tumors im Bauchraum am 8.5.2018 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Er wird uns fehlen……

Kuro

Du bist nicht mehr wo Du warst, aber Du bist überall wo wir sind……..

Auch von Kuro mussten wir schweren Herzens am 2.März 2018 Abschied nehmen. Er lebte seit 2010 bei uns im Tierheim und gehörte zu unseren Freigängern. In den letzten Jahren entwickelte sich der betagte Kater immer mehr zu unserem Büroschoßschmuser, der das Plätzchen im Warmen dem Freigang vorzog. Alters-und krankheitsbedingt haben wir ihm seine Ruhe gegönnt und ihn erlöst, da er in den letzten Wochen an VIP erkrankte und immer mehr abbaute. Es fällt uns allen schwer, im Büro zu sitzen ohne dass Kuro auf irgendeinem Schoß liegt. Er fehlt uns sehr.

Basti

Egal wie groß oder klein die Pfoten sind, sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit im Herzen……

Basti lebte lange Zeit bei uns im Tierheim als Freigänger. Er gehörte neben Addi und Minkus zu unseren Empfangskatzen, die im Eingangsbereich die Besucher begrüßen. Leider mussten wir ihn wegen einer Hepatitis mit Nierenversagen Anfang des Jahres 2018 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Es ist etwas einsamer geworden am Tor zu unserem Tierheim…….. Wir behalten Basti in liebevoller Erinnerung …