Sammy

Hallo, wollten Euch nur mal sagen das alles in Ordnung ist. Sam fühlt sich von Tag zu Tag wohler und entspannt sich. Von Tag zu Tag entdeckt Sammy etwas Neues. Egal ob es Geräusche, Tiere oder Menschen mit komischen Fahrzeugen ( Fahrräder, Tretroller oder Mopeds) sind. Manches ist ihm fremd und durch seine Unsicherheit fängt er an zu bellen. Dies bekommen wir aber mit einer Wasserpistole gut in den Griff. Nun da er sein neues Zuhause gefunden hat, ist er auch wesentlich ruhiger geworden ohne dabei zu vergessen die eine oder andere „Dummheit“ anzustellen. Er ist noch ein richtiger Lausbub und das macht ihn noch um so liebenswerter. Wir sind glücklich miteinander und wünschen Ihnen/ Euch viel Erfolg bei der weiteren Arbeit. Liebe Grüße

Tweety

Was wir lieben tragen wir für immer im Herzen ….

Nachdem uns Tweety im Januar 2020 mitsamt Medikamenten vors Tierheim gestellt wurde (er hatte chronischen Schnupfen), zog er Anfang April in unser Katzenwäldchen um. Dort fühlte er sich wohl und wurde geliebt. Leider war ihm nicht mehr viel Zeit vergönnt. In Tweetys Bauch wuchs ein Tumor, der nicht mehr zu heilen war. So haben wir unseren Tweety erlöst und am 3.6.20 über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Ruhe in Frieden