Boris

 

musste abgegeben werden, weil er zu sehr auf seine Ressourcen pochte und besonders sein Futter unter Einsatz seiner Zähne verteidigte. Boris hat die Hundeschule besucht und kennt auch das kleine 1×1 der Hundeerziehung. Sein neues Zuhause muss hundeerfahren, konsequent und kinderlos sein. Außerdem muss die Bereitschaft bestehen, an seinen Problemen zu arbeiten. Dann kann Boris sicherlich ein treuer Begleiter werden. Boris ist 2019 geboren und seit Dezember 2020 im Tierheim.

Patin von Boris ist Yvette Lerch aus Klingenthal. Vielen Dank

Veröffentlicht in Hunde

Idefix

ist ein Schnauzer-Jagdhundmix, der sehr aktiv sein will. Er kann gehorsam sein und beherrscht auch einige Kommandos. Ab und zu hauts ihm auch die Sicherung raus, besonders wenn er seine Artgenossen sieht, dann erfährt es das ganze Dorf. Idefix kann gelegentlich recht aufdringlich sein, jedoch ist er nicht aggressiv zu Menschen. Damit das auch so bleibt, sollten seine neuen Besitzer Hundeerfahrung besitzen. Kleine Kinder rennt er um. Sein neues Zuhause sollte sportlich sein. Idefix ist ca. 2018 geboren und seit November 2020 im Tierheim.

Paten von Idefix sind Katja Sabrowsky aus Plauen und Gerd Griesinger aus Zobes.  Vielen Dank

Veröffentlicht in Hunde

Zoja

Zoja hat eine deformierte Vorderpfote und es scheint so, als ob sie bereits damit geboren wurde. Sie ist seit 15.12.2020 bei uns im Tierheim und ca. 2015 geboren. Zoja ist am Anfang Fremden gegenüber misstrauisch, aber hat man ihr gezeigt dass man ihr gegenüber freundlich ist, ist sie eine herzensgute Hündin. Zoja kam mit Emi und beide haben die deformierte Vorderpfote, wodurch davon auszugehen ist, dass die zwei miteinander verwandt sind. Es ist möglich, dass es Mutter und Tochter sind, denn sie sind eng miteinander verbunden.

Patin von Zoja ist Ilona Guth aus Oelsnitz. Vielen Dank

Zoja ist bei ihrer Patin zum Probewohnen

Veröffentlicht in Hunde

Emi

Emi ist blind und hat eine verkürzte (nicht vollständig ausgebildete) Vorderpfote. Auf den ersten Blick merkt man kaum, dass Emi blind ist, so sicher wie sie sich bewegt. Emi ist eine aufgeschlossene Hündin die jedem Menschen freundlich gegenüber tritt. Emi und Zoja sind gemeinsam seit 15.12.2020 bei uns im Tierheim. Es ist möglich, dass es Mutter und Tochter sind, denn sie sind eng miteinander verbunden. Zoja gibt Emi viel Sicherheit, fast so, als könnte sie mit deren Augen sehen. Emi ist ca. 2017 geboren.

Patin von Emi ist Katrin Strobel aus Plauen. Vielen Dank

Veröffentlicht in Hunde

Dodge

ist ein Mischlingsrüde, der ca. 2019 geboren wurde. Seinem Aussehen nach, stammt er u.a. von einem Staffordshire Terrier ab. Sein Pech war, als Junghund bei Menschen zu landen, die sich immer und immer wieder Tiere anschaffen, um sie dann wieder schnell loszuwerden. Seine letzten Besitzer hatten ihn nur eine kurze Zeit bei sich. Ihnen fiel nichts besseres ein, als Dodge nachts in unseren Fundtierzwinger zu sperren. Kein Wunder, dass Dodge ein unsicherer Hund ist, der endlich von hundeerfahrenen Leuten verstanden werden will. Kinder sollten nicht im neuen Zuhause sein. Dodge ist stubensauber, hat viel Kraft und benötigt eine konsequente und souveräne Führung.

Paten von Dodge sind Thomas Berger aus Werdau und Celine Bauherr aus Fraureuth.  Vielen Dank

Veröffentlicht in Hunde

Chabo

 

ist ein Exotic Bully, der 2013 geboren wurde. Chabo ist seit August 2018 im Tierheim, wurde jedoch erst 2019 zur Vermittlung freigegeben. Er sucht ein sachkundiges und zuverlässiges Zuhause, in dem keine kleinen Kinder und andere Haustiere wohnen. Er ist agil, verschmust und zu Fremden nicht sonderlich freundlich. Er zeigt gleich beim ersten Zusammentreffen, ob er jemanden mag oder nicht.  Die ihm bekannten Personen liebt er abgöttisch. Mit Artgenossen kommt er gut zurecht, aber nur, wenn sie nicht mit ihm zusammen wohnen. Chabo ist 2013 geboren.

Paten von Chabo sind Grit und Ralf Bräunel aus Plauen. Vielen Dank

Veröffentlicht in Hunde

Quinci

ist ein Deutscher Schäferhund, der einen enormen Spiel- und Beutetrieb hat. Dieser Trieb und die Unerfahrenheit seines Besitzers sind ihm leider zum Verhängnis geworden. Fast alles was sich bewegt, ist für ihn Beute. Egal, ob Fahrradfahrer, Jogger oder Spaziergänger. Es wurde nicht gezielt daran gearbeitet, dass sich Quinci auch mal beherrschen kann und er nicht gleich ausflippt, wenn ihm jemand entgegenkommt. Dadurch kam es zu kleineren Unfällen. Als Konsequenz sitzt er nun im Tierheim und muss von Amtswegen beim Gassigehen einen Maulkorb tragen. Trotzdem ist Quinci vermittelbar. Er ist gelehrig, kann viele Kommandos und ist stubenrein. Seine neuen Besitzer müssen über Hundeerfahrung verfügen. Kinder sollten nicht im Haus sein. Quinci ist 2013 geboren und seit Januar 2019 im Tierheim.

Familie Tuma aus Muldenhammer sind die Paten von Quinci. Vielen Dank 

Veröffentlicht in Hunde

Owen

wurde nachts in den Fundtierzwinger gesteckt, weil es Probleme in der Familie mit den Kindern gab. Vermutlich haben diese ihn genervt. In seinem neuen Zuhause sollten keine Kinder sein, außerdem muss unbedingt Hundeerfahrung vorhanden sein. Owen kann alle gängigen Kommandos, ist stubensauber und auch gut führig an der Leine. Er ist 2011 geboren.

Ramona Steinfurt aus Schöneck ist die Patin von Owen. Vielen Dank

Weiter Patenschaften haben Thomas Koburger und Lizzy Friedel aus Plauen übernommen. Vielen Dank

Veröffentlicht in Hunde

Tequila

 

wurde im Mai 2017 von den Behörden als gefährlicher Hund beschlagnahmt. Zu oft hatte sie aus Unsicherheit heraus gebissen. Den damaligen Besitzern mangelte es erheblich an Zuverlässigkeit. Tequila ist ca. 2011 geboren. Wem sie einmal ins Herz geschlossen hat, den vergisst sie nie wieder. Umgedreht ist es leider auch so, wen sie auf ihren ganz „persönlichen Zettel“ hat, der darf Tequila nicht zu nahe kommen.

Christian Schmelzer aus Steinpleis sowie Charlin & Philipp Bergler aus Hermannsburg  und Franziska Reuß sind die Paten von Tequila. Vielen Dank 

Bluna

ist eine Labradorhündin, die ein sehr konsequentes Zuhause benötigt. In ihrer Anhänglichkeit sucht sie sich innerhalb der Familie eine Bezugsperson aus, die sie dann auch durchaus verteidigt. Das kann man natürlich in den Griff bekommen, setzt aber Hundeerfahrung und/oder die Bereitschaft für den Besuch einer Hundeschule voraus. Im neuen Zuhause sollten deshalb keine Kinder leben. Am idealsten wäre eigentlich ein 1- Personen-Haushalt, dann wäre sie der beste Freund des Menschen. Mit männlichen Artgenossen ist Bluna gut verträglich. Ansonsten ist Bluna sehr gehorsam, sie kann Pfötchen geben und auch allerhand Kommandos. Bluna ist 2013 geboren und seit 2017 wieder im Tierheim.

Sarah Künzel aus Plauen ist die Patin von Bluna. Vielen Dank 

Eine weitere Patenschaft hat Monika Steinfurth aus Plauen übernommen. Vielen Dank 

Veröffentlicht in Hunde