1. Dezember 2021

In den letzten Tagen wurden schon die ersten Weihnachtsgeschenke vorbei gebracht.🎄🎁 Wir möchten uns hier bei allen bedanken, die an unsere Tiere zu Weihnachten denken und immer fleißig spenden.🙏🙏

22. November 2021

Liebe Plauener, liebe Vogtländer, liebe Kunden des Fressnapf Plauen.

Tierheimwünsche werden wahr und darum haben wir im Fressnapf Plauen wieder unseren Weihnachtsbaum aufgestellt.

Für den Weihnachtsschmuck sind alle Mitarbeiter des Tierheim Plauen sehr fleißig gewesen und haben die Wünsche der Zwei- und Vierbeiner auf Kärtchen geschrieben.

Wie funktioniert das ganze?

  1. Kärtchen vom Weihnachtsbaum pflücken.
  2. Wunsch erfüllen.
  3. Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen.

Am 24.12. werden die Mitarbeiter des Fressnapfes stellvertretend Eure gesammelten Geschenke zur Pfötchenweihnacht dem Tierheim übergeben.

Wir und natürlich alle Tiere vom Tierheim Plauen sowie das Katzenwäldchen in Plauen freuen sich über Eure Teilnahme.

1. November 2021

 

32 Chihuahuas, eine Pomchi-Hündin, ein Pinscher und ein Pomeranian Rüde haben unser Haus verlassen und haben nun ein sehr liebevolles Zuhause gefunden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen „neuen“ Hundemamis und -Papis. Wir wünschen eine recht lange schöne Zeit mit den felligen Familienmitgliedern. Auch möchten wir uns bei allen Unterstützern, die uns bei der Betreuung und Vermittlung auf vielfältigste Art behilflich waren und zur Seite standen, ganz herzlich bedanken. 

31. Oktober 2021

Gestern wurde unseren Katzen 🐈‍⬛ und den Katzen🐈 aus dem @tierheim.katzenwald.plauen  jeweils ein Häuschen gebracht🏡. Natürlich hat sich unser Bürgermeister @tierheim_plauen_kater_charly 🐈‍⬛ es sich nicht nehmen lassen, zu kontrollieren 🧐. Wir sollen an die Spenderin ein herzliches Dankeschön weiter geben 🙏😍. Er hat es für gut befunden👍😊

12. Oktober 2021

Heute wurden uns Spenden gebracht von den Abiturienten 2021 des Diesterweg Gymnasium aus Plauen. Stellvertretend für die Klasse war der junge Mann da und überreichte uns Trockenfutter für Hunde und Katzen,Leinen, sowie Nassfutter. Vielen lieben Dank an die Abschlussklasse das ihr an unsere Tiere gedacht habt. Wir wünschen euch viel Erfolg bei eurer beruflichen Zukunft.

15. September 2021

Das Warten hat ein Ende !!!

Keiner der Chihuahuas muss zurück.

Vor mehr als 11 Wochen haben wir 46 Chihuahuas aufgenommen. Leider konnte nicht Allen zur Genesung verholfen werden. Dank auch unserer Tierärztin Frau Brauns, ist für 35 Hunde der Weg frei in ein neues und hoffentlich glückliches Leben.

Wochenlang haben wir um jedes einzelne Hundeleben gekämpft, gezittert und auch geweint. Mut haben uns am meisten die Hunde selbst gemacht, in dem sie genesen und zunehmend agiler geworden sind und uns als ihre Freunde in ihre kleinen Herzen geschlossen haben.

Wahnsinnig viel Zuspruch in vielfältigster Form haben wir von Außen bekommen, für den wir uns ganz herzlich bedanken möchten.

Der aller größte Dank und Respekt geht an unser Veterinäramt des Vogtlandkreises. Über Wochen haben die amtlichen Tierärztinnen ebenso gekämpft, die richtigen Entscheidungen getroffen, waren zuversichtlich und haben uns geduldig Mut gemacht, obwohl sie selbst am Limit waren.

 

In den nächsten Stunden stellen wir auf unserer Webseite die Hunde vor.

14. September 2021

Kamera läuft…

hieß es vergangenen Freitag wieder für unsere Tiere. Das Team von tierisch tierisch war bei uns zu Gast und drehte für die Sendung am 22. September. Unsere Hunde zeigten sich dabei ganz talentiert. Nun drücken wir für alle Tiere die Daumen, dass sie in der Sendung recht viele Herzen ansprechen.

11. August 2021

Auf vielfachen Wunsch von Tierfreunden und weil es gewisse Veröffentlichungen der „Züchter“ erforderlich machen, möchten wir heute ein kleines Update zu den Chihuahuas posten. Bezug nehmen wir zunächst auf die Postings, die von den „Züchtern“ erstellt werden. Sie posten in schönen bunten Bildchen, wieviele Engel der Himmel nun mehr hat. Leider lassen diese Leute die Information weg, wer an dieser ganzen Tragödie die Hauptverantwortung trägt und suggerieren sich als Opfer. Unserer Meinung nach, fehlt hier jedwedes Unrechtsbewusstsein. Deshalb wissen sie vermutlich nicht, dass sie sich selbst an dem mehrfachen Leid ihrer eigenen Hunde schuldig gemacht haben.

In den ersten Wochen im Tierheim haben 9 Welpen und zwei erwachsene Hunde ihr Leben und wir den Kampf um sie verloren. Hinzu kommen 5 verlorene Hundebabies, die entweder missgebildet oder nicht lebensfähig per Notkaiserschnitt auf die Welt geholt wurden. 5 Welpen wurden ebenso per Notkaiserschnitt geboren und gedeihen nun, nach anfänglichen Startschwierigkeiten und großen Sorgen um Mutterhündin und Welpen. In wenigen Zeilen ist zahlenmäßig aufgezählt, welch dramatische und traurige Szenen wir in 8 Wochen rund um die Chihuahuas durchlebt haben. Um jedes verlorene Hundeleben haben wir gekämpft, geweint und auch geflucht. Die Gründe für die gezeigten Krankheitssymptome sind labortechnisch und pathologisch noch nicht vollständig aufgeklärt und geben deshalb viel Raum für Vermutungen. Alle zeigten die gleichen Symptome, die wir hier nicht aufführen dürfen, noch nicht. Durch Untersuchungen und nach sich ziehende Behandlungen bei den erwachsenen Hunden, konnten wir diesen nun ein schmerzfreies Leben ermöglichen. Das bedeutet aber leider im Umkehrschluss, dass auf Gesunderhaltung und Wohlbefinden der Gebär- und Geldmaschinen (Zuchttiere), kein oder wenig Wert gelegt wurde.

Um so unverständlicher und nicht nachvollziehbar ist es für uns, dass sich Menschen vermutlich auf zurückdatierte Kaufverträge mit den „Züchtern“ eingelassen und unterschrieben haben, um so möglicherweise den Weg frei zu machen, dass einige Hunde über Umwege wieder zurückgehen. Noch hat das Gericht nicht entschieden, wie es mit den Hunden weitergeht. Allen geht es aktuell gut. Wir hoffen inständig, dass kein Hund dahin zurück muss, wo sie herkommen. Es wird einer Minderheit nicht gefallen, was sie bis hierher gelesen haben und sicher wird es wieder Anzeigen hageln. Aber das ist uns egal. Wir kämpfen für die Tiere.

5. August 2021

 

Heute durfte uns die Grundschule Oberlosa besuchen und ein bisschen den Alltag im Tierheim beobachten. Die Kinder haben fleißig ihr Taschengeld gespendet und auch viele Leckereien. Insgesamt kamen über 80€ zusammen. Vielen lieben Dank🙏 und noch eine schöne Ferienzeit.

12. Juli 2021

 

Vergangene Woche hatten wir einen ganz besonderen Termin mit @Nancy Hofmann. Nancy hatte im März für die misshandelte Labradorhündin „Lilo“ Spenden für deren Behandlungen gesammelt. Den nicht benötigten Betrag von 3.000 Euro brachte Nancy nun ins Tierheim zur weiteren Verwendung für unsere Tiere. Herzlichen Dank für diesen Batzen 🙏🏻🙏🏻