Emil

 

saß am 1. November 2020 in unserem Fundtierzwinger. Hungrig, durstig, vermilbt, bis auf die Knochen abgemagert, die Nieren am versagen. Trotzdem macht er noch Milchtritt und freut sich über eine streichelnde Hand. Er frisst gut, aber er kann vermutlich das Futter nicht mehr wirklich gut verdauen. In den nächsten Tagen wird sich entscheiden, wie lange er noch auf dieser Welt bleiben kann.

Emil ist über die Regenbogenbrücke gegangen

Therese und ihre Kitten

Therese

Katerchen

Mädchen-reserviert

Mädchen-reserviert

Mädchen

Katerchen

 

hat sich in einem Garten in Pausa angesiedelt. Da sie dort nicht bleiben konnten, wurden sie zu uns gebracht. Während Therese zutraulich ist, haben ihre hübschen Kinder noch etwas Angst vor uns. Ende November können die Kleinen vermittelt werden und dann könnte auch Therese in ein neues Zuhause umziehen. 

Faxe

ist in Tirschendorf zugelaufen und nicht mehr gegangen. Er hatte sehr viel Ungeziefer im Gepäck und musste dringend behandelt werden. Seit 17.9.20 ist er nun bei uns im Tierheim. Faxe ist ca. 2013 geboren und wahrscheinlich ein typischer Dorfkater, der im neuen Zuhause seinen Freigang braucht. Er ist sehr zutraulich und köpfelt beim Streicheln.

Faxe lebt nun im Katzenwäldchen

Paten von Faxe sind Karola Rödiger aus Demen und Akim Treuheit aus Plauen.            Vielen Dank

Siri

 

wäre wahrscheinlich gestorben, wenn nicht aufmerksame Leute die Tierrettung gerufen hätten. Er lag in Syrau auf der Straße und bewegte sich nicht mehr. Siri hatte dermaßen die Rotz, dass der Eiter dick aus der Nase floss. Nach 3 Tagen Behandlung kann er seine verschmuste Seite zeigen. Siri frisst gut und hat sich schon sehr gut erholt. Siri ist seit 28.8.20 im Tierheim. Siri’s Schnupfen hat sich als chronisch herausgestellt. Für ihn wäre ein Zuhause als Einzelkatze sinnvoll.

Felix

 

musste ins Tierheim, weil sich sein Frauchen, krankheitsbedingt, nicht mehr um ihn kümmern konnte. Der liebe und verschmuste Kater sucht nun wieder eine Wohnung mit Garten, denn es gibt für ihn nichts schöneres, als im Gras zu liegen und sich zu sonnen. Felix ist bereits 2007 geboren und seit Ende Mai 2020 bei uns.

Felix ist vermittelt

Ben & Bobo

 

sind vermutlich Brüder. Anfang Januar 2020 befanden sie sich mit ihrer Transportbox in unserem Fundtierzwinger. Sie sind sehr ängstlich, jedoch haben wir die Hoffnung, dass sie noch etwas zutraulicher werden. Vermutlich haben sie nur in der Wohnung gelebt. Die beiden sind ca. Anfang 2019 geboren.

Patin von Ben und Bobo ist Juliane Kopatsch aus Zwickau. Vielen Dank

Ben ist vermittelt

Krümel & Felix

 

sind vermutlich Geschwister und lebten bisher in einem Garten. Als die Besitzer verstorben sind, wurde das Grundstück verkauft. Nachbarn kümmerten sich um die beiden lieben Katzen und brachten sie zu uns ins Tierheim. Die grauweiße Krümel ist sehr offen und begrüßt gerne ihre Menschen. Felix prüft erst mal, ob alles gut ist. Streckt man ihm die Hand entgegen, nimmt er sie dankbar an. Sie lassen sich gerne beschmusen, auf den Arm nehmen und präsentieren auch ihr Bäuchlein, damit es gekrault wird. Ihr größtes Glück wäre, wenn sie zusammen ein neues Zuhause bekommen, zu dem auch ein Garten gehört, in dem sie die Sonne genießen können. Krümel und Felix sind 2010 geboren und seit Oktober 2018 im Tierheim.

Kevin Spangler aus Thoßfell ist der Pate von Krümel und Felix. Vielen Dank

Socke

 

kam 2018 als Kitten mit seinem Bruder zu uns. Während sein Bruder schon lange vermittelt ist, findet Socke leider keinen Anschluss. Er ist sehr scheu geblieben und versteckt sich gleich, wenn Interessenten kommen.

Patin von Socke ist Cindy Thümmler aus Plauen. Vielen Dank

 

Lenny & Seelchen

 

sind August 2017 im Alter von 8 Wochen zu uns gekommen. Die beiden Geschwister sind leider nie richtig zahm geworden. Dem kleinen schwarzweißen Seelchen fehlt zu dem ein Stück ihres Hinterbeinchen. In Stresssituation sind sie immer noch miteinander sehr verbunden, denn dann schmiegen sie sich aneinander.

Patin von Lenny und Seelchen ist Peggy Schulze aus Neuensalz. Vielen Dank