Fritz & Fridolin

Guten Tag an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheims in Plauen

Ich durfte am 10.08 diesen Jahres die zwei Kater Fritz & Fridolin ( jetzt Freddy) bei Ihnen abholen und Sie hatten mich gebeten eine Email ihnen zukommen zu lassen über den bisherigen Verlauf.

Also als erstes zu der Fahrt, welche sich ja doch etwas gezogen hat 2 1/2 Stunden von Plauen nach Falkenfels. Die Fahrt war für die zwei klimatisiert und abgedunkelt im Körbchen recht gut zu ertragen. Kaum gemautze aber immer wieder neugierige Blicke. 

Die Fahrt verlief ohne Zwischenfälle und die zwei haben diese gut verkraftet.

Als wir endlich angekommen waren, stand schon alles bereit. 

Ein extra Raum, schön ruhig mit Katzenklo, Spielzeug, Kittenfutter ( nass und trocken) sowie etwas Wasser natürlich und Spielzeug. 

Recht schnell kamen beide aus der Tansportbox heraus da die Neugierde gesiegt hatte. Es dauerte nicht lange und der Bewegungsdrang siegte und das anfängliche „ruhe Zimmer“ wurde zu klein. Nach ca 5 Minuten fetzten die zwei durch das ganze Haus. Rauf runter hin und her. 

Das war und ist auch gut so. Am Tag darauf waren beide dann richtig angekommen und haben gut gegessen, was sie auch jetzt noch tun und das ordentlich. 

Stubenreinheit war auch recht schnell gegeben und kein Problem. 

Es sind zwei sehr tolle Kater und beide sind unzertrennlich, zumindest beim schlafen. Ansonsten jagen sich beide quer durch alle Zimmer. Es sind sehr lebhafte Kater und das ist auch gut so. Doch jeder hat natürlich seinen Rückzugsort und der wird auch genutzt. Man merkt das beide sehr ausgeglichen sind in ihrem Verhalten. Für das Tierwohl ist immer gesorgt.

Keiner von beiden ist scheu oder verhaltensauffällig. Sie fühlen sich sehr wohl und das merkt man auch und wir freuen uns jeden Tag auf die beiden energiegeladenen Kater. Langweilig ist es nicht und Grünpflanzen haben wir auch keine mehr doch beide sind eine Bereicherung und wir sind froh das wir uns für die zwei entschieden haben und beide sich für uns. Wir hoffen beide bleiben solche Rabauken und das wir noch viel schöne Jahre mit den zweien haben und Fritz und Freddy  weiter ein erfülltes Katzenleben haben werden. 

Mit freundlichsten Grüßen

 

Lizzy

Wir vermissen seit dem 13.09.2020 unsere Katze Lizzy. Sie wohnt in Neumühle/Elster.

Sie ist ein reichliches Jahr alt und recht klein.
Fremden gegenüber ist sie meist scheu. Wenn sie einmal Vertrauen gefasst hat, schmust sie für ihr Leben gern.

Merkmale:
– braun-schwarz getigert
– weißer Latz, 4 weiße Pfoten
– weißer Fleck auf der Nasenspitze
– zierliche Figur
– „Wolfskralle“ am rechten Hinterbein

Es kam schon vor, dass sie einmal 1 oder 2 Tage nicht zuhause war, so lange war sie allerdings noch nie weg und nun machen wir uns wirklich Sorgen…

Bei Tasso ist sie bereits als vermisst gemeldet.

Falls sie bei Ihnen auftaucht oder abgegeben wird, geben Sie mir bitte Bescheid!

Sie erreichen mich jederzeit mobil unter der Nummer 015204454242.

Paula

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir vermissen seit ca. 1 Woche unsere Katze Paula, sie ist komplett schwarz, bis auf ein paar weiße  Stichelhaare,

hat grüne Augen, ist ca. 3 Jahre alt (vor 2 Jahren zugelaufen), sie ist sterilisiert.

Falls sie gefunden wird, bitte Info an Elke Köhler, Oberreichenau 21 in 07952 Pausa-Mühltroff,

Tel.: 0176/12059400. Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Elke Köhler

Border Collie

Gebe liebevollen Border Collie Mix umständehalber in liebevolle Hände.

Hund ist Kinder und Tierlieb, Gehorsam, Treu und sehr Menschenbezogen.

Ich gebe den Hund nicht in eine Zwingerhaltung!!

Bei Fragen bin ich unter der Telefon-Nr.: 01749338174 zu erreichen.

Levi

Hallo, ich bin’s euer Clarence.

Meine neuen Familie nennt mich seit meinem Einzug in mein neues zu Hause  „Levi“. 😻

Nachdem ich 2 Tage brauchte, bis ich mich aus dem Büro getraut habe, laufe ich jetzt fröhlich durch das ganze Haus. 

Ja OK- zuerst habe ich auch noch jeden angefaucht, aber meine neue große Schwester „Emma“ habe ich von Anfang an geliebt. Leute ich sag euch- die ist vielleicht groß. 😹 So eine große Katze habe ich noch nie gesehen. So richtig habe ich das auch noch nicht durchschaut: Emma geht jeden Tag mit unserer Mama auf Arbeit, Mama oder Papa gehen mit ihr GASSI 😺 und, ich kann es einfach nicht fassen- die ist sooooo groß. 🙀 Aber Mama sagt mir ständig, dass ich ja auch noch wachse. Bis ich dann auch ganz groß bin kuschel ich einfach weiter mit Emma in ihrem Bett, oder noch besser- auf dem Sofa.

Meine Eltern sagen, dass ich dann im Frühjahr auch mit in den Garten darf. Aber vorher muss ich noch zum Tierarzt weil der mich kastriert. Was auch immer das bedeutet, den Arzt mag ich nicht! Da war Mama schon mal mit mir weil ich eine Impfung gebraucht habe. Dem habe ich dann ziemlich deutlich gezeigt was ich von ihm und seiner Spritze halte. Er hat sich dann tatsächlich nur mit zwei Handschuhen und einer Schwester an mich ran getraut. 😼

Gestern war ich dann mal ganz mutig. Da durfte Mama mich das erste Mal anfassen und graulen. Das war toll, ich glaube das machen wir jetzt jeden Tag. 😸

Alles in allem kann ich mich nicht beschweren. Hier gibt es lecker Essen, viel Platz, jede Menge Spielzeug, interessante Ecken und Winkel, liebe Menschen und vor Allem meine liebe Emma. Gott wie ich die liebe! 

Also dann… ich lasse bald wieder von mir hören.

Ganz liebe Grüße auch von meiner Für-immer-Familie und Danke für Alles ihr Lieben!

Euer Levi

Stupsi und Filinchen

jetzt ist es fast ein Jahr her, dass wir Stupsi und Filinchen in den Herbstferien bei euch abgeholt und sie in ihr neues Zuhause gebracht haben. Also höchste Zeit mal zu berichten, wie es den Beiden so geht. Anfangs noch drinnen konnte Filinchen Streicheleinheiten immer und sehr ausdauernd genießen, während Stupsi noch etwas ängstlicher, aber dann auch immer zutraulicher auf den Geschmack des Kuschelns kam. Die Zwei kamen, obwohl es zwei Mädchen sind sehr gut miteinander klar. In den Winterferien, brauchte ein kleines männliches Zwergkaninchen schnellstmöglich ein neues Zuhause und wir dachten, dass die zwei Damen sicher nichts gegen männliche Unterstützung einzuwenden haben. Und nach einer Zeit der Eingewöhnung läuft es jetzt richtig gut mit dem Dreiergespann. Im Frühjahr war es dann auch soweit, dass sie in ihr neu gebautes Hasenhaus einziehen konnten. Und nach einigen Probeläufen klappte es auch mit der Katzenklappe. Bei schönem Wetter geht es in den Freilauf zum „Rasen mähen“ und Löcher buddeln. Jeden Tag gibt es Etwas, worüber wir uns an den Dreien freuen können. Liebe Grüße Stupsi, Filinchen und Co

Frederick

Der kleine Frederick hat sich schon sehr gut eingelebt und wird immer mutiger und zutraulicher. 😊😊

Seine Erkältung ist auch völlig verschwunden und ihm geht es wieder richtig gut. Er hat sich in kurzer Zeit zu einem sehr verspielten und aufgeweckten Kater entwickelt 😊.

Er sitzt schon oft am Fenster und beobachtet alles was draußen vor sich geht. Nicht mehr lang hin und er darf unseren Garten erkunden 😊

 

Trixser


Trixser ist seit 11.09.2020 in Oelsnitz/i.V verschwunden, er ist Weißgrau-Getigert und sein Merkmal ist sein Weißes Dreieck im Gesicht.

Er ist 3 Jahre alt, zierlich und gegenüber fremden Menschen eher unzugänglich.

Sein Spielkamerad Balu vermisst ihn und mag nicht mehr allein essen.

Wir hoffen das wir ihn bald wiederfinden.

Jeder noch so kleine Tipp könnte uns helfen ihn bald wieder in Unsere Arme zu Schließen.

Teln.: 01703118567